Vorverkauf Zuckerrübennebenprodukte - Kampagne 2020

Vorverkauf Zuckerrübennebenprodukte

Die Anbaufläche für konventionelle Rüben bleibt in diesem Jahr stabil. Die Fläche für Bio-Rüben nimmt um 10 Prozent zu. Der lang erwartete Regen hat geholfen, die Vegetation voranzutreiben. Die Basis für eine gute Ernte ist somit vorhanden. Mit einer Rekordernte ist aber aufgrund der verzögerten Saat und den lang ausgebliebenen Niederschlägen nicht mehr zu rechnen.


Warum Pressschnitzel?

Pressschnitzel sind gewaschene, geschnittene und ausgelaugte Zuckerrüben. Das hochwertige Einzelfuttermittel ist eine ideale Ergänzung zum Grundfutter. Durch die zusätzliche Melassierung werden die schmackhaften Pressschnitzel sehr gerne gefressen. Sie regen den Appetit an und erhöhen die Futteraufnahme sowie die Wiederkautätigkeit.

 

Für welche Nutztiere eignen sich Pressschnitzel?

Für Rinder und Milchkühe sind die Pressschnitzel eine ideale Ergänzung zu proteinreichen Grundfuttermitteln. Auch für Mast- und Mutterschweine sowie für kleine Wiederkäuer und Pferde sind Pressschnitzel ein optimaler Energieträger.

 

Was zeichnet Pressschnitzel aus?

Die entzuckerten Rübenschnitzel sind hochverdaulich und haben einen Energiewert, der mit Kraftfutter vergleichbar ist. Sie weisen einen vergleichsweise hohen Kalziumgehalt, jedoch tiefe Phosphor-, Natrium- und Zinkgehalte auf. Ihr hoher Anteil an Hemizellulosen und Pektin sorgt zudem für ein gutes Pansenmilieu.

 

Tipps für die Silage

 

Einsilieren

• Auf Sauberkeit achten und Pressschnitzel möglichst rasch und warm einsilieren.

• Beim Einfüllen gleichmässig verdichten und Silo luftdicht verschliessen.

• Flachsilos maximal 180 cm hoch befüllen. Hochsilos nur bis zu einem Durchmesser von 350 cm
   verwenden.

 

Entnahme

• Silo frühestens fünf bis sechs Wochen nach dem Einsilieren öffnen.

• Im Hochsilo mindestens zehn Zentimeter pro Tag entnehmen – im Flachsilo einen Meter pro Woche.

• Anschnittfläche sauber und glatt halten.

 

Produktionshinweise

Die Trockensubstanz (29 – 31 %) sowie die Melassierung (3 – 7 %) bei konventionellen Pressschnitzeln bleiben unverändert. Die frisch gepressten «Original-Ballen» werden weiterhin ungefähr zehn Prozent Melasse und eine Trockensubstanz von zirka 33 Prozent aufweisen. Die Bahnwagen-Lieferungen mit Ballen erfolgen NEU mit 23 Stück. Hingegen bei den Bio-Pressschnitzeln wird die Trockensubstanz um 2 %, auf NEU 27 – 29 %, erhöht. Die konventionellen sowie die Bio-Pressschnitzel werden somit insgesamt preisgünstiger.

 

Trockenschnitzel

Getrocknete Rübenschnitzel sind wertvolle Energielieferanten und können auch bei silofreier Fütterung eingesetzt werden. Sie werden zur besseren Verdauung ebenfalls mit Melasse versetzt.

 

Melasse

Die sirupartige Flüssigkeit enthält neben rund 50 % Zucker wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente und Stickstoffverbindungen aus der Zuckerrübe. Schon wenig Melasse in Mischrationen erhöht die Schmackhaftigkeit und die Futteraufnahme.

  1.   Bio-Suisse Zuckerrüben-Pressschnitzel melassiert
    Bio-Suisse Zuckerrüben-Pressschnitzel melassiert

    Fallen als Nebenprodukt der Zuckerrübenverarbeitung an und sind ein Grundfutter in Kraftfutterqualität.

  2.   Bio-Suisse Zuckerrüben-Trockenschnitzelwürfel
    Bio-Suisse Zuckerrüben-Trockenschnitzelwürfel

    Trockenschnitzel sind ein preiswertes Grundfutter in Kraftfutterqualität.

  3.   EU-Bio Zuckerrüben-Trockenschnitzelwürfel
    EU-Bio Zuckerrüben-Trockenschnitzelwürfel

    Trockenschnitzel sind ein Grundfutter in Kraftfutterqualität.

  4.   Zuckerrüben-Pressschnitzel melassiert
    Zuckerrüben-Pressschnitzel melassiert

    Zuckerrübenschnitzel sind ein äusserst preiswertes Grundfutter in Kraftfutterqualität.

  5.   Zuckerrüben-Struktur-Trockenschnitzelwürfel Inland, melassiert
    Zuckerrüben-Struktur-Trockenschnitzelwürfel Inland, melassiert

    Struktur-Trockenschnitzel sind ein Grundfutter in Kraftfutterqualität.