Unser Angebot

Treber

Bier- und Malztreber sind qualitativ hochwertige Nebenprodukte der Bier- und Ovomaltineherstellung, die sich als Ergänzungsfutter eignen. Das pflanzliche Eiweissfutter lässt sich gut in die Rationengestaltung landwirtschaftlicher Nutztiere integrieren. Ob frisch, siliert oder getrocknet – Bier-und Malztreber werden gern gefressen.

 

Eigenschaften 

Treber wird als wertvolles Futter (in idealer Ergänzung zu Silomais) für das Milchvieh sowie die Rindviehmast verwendet. Der Einsatz wirkt sich positiv auf die Milchleistung, die Zellzahlen, die Fleischqualität sowie den Tageszuwachs (Mast) aus. Der Bier- / Malztreber fördert das Wohlbefinden der Tiere und wird aufgrund seines interessanten Gehaltes an Eiweiss geschätzt (ca. 23 %/kg TS). Zusätzlich sind Gerbstoffe mit stopfender Wirkung vorhanden, welche bei der Grundversorgung mit Grünfutter dem vermehrten Durchfall der Tiere entgegenwirken.

 

Lagerung

Zur Einlagerung eignen sich stabile Hoch-, Beton- oder Tiefsilos sowie Flach- und Fahrsilos und der Siloschlauch. Da beim Silieren viel Sickersaft anfällt, benötigen Silos eine Drainage (ausser Siloschlauch). Das Einmischen von Trockenschnitzel, Mais oder Luzerne reduziert den Saftanfall. Zunehmend werden solche Silagen als Rund- oder Quaderballen konserviert oder in luftdichte Säcke gepresst.

Das Silieren im Schlauch ist eine kostengünstige Alternative zu Silos. Die kleine Anschnittfläche reduziert die Erwärmungsproblematik. Bei der Lieferung werden zirka 19 Tonnen direkt mit dem Pumpfahrzeug in den Schlauch eingefüllt. Es kann Biertreber (zirka 20 % oder zirka 23 % TS) oder Malztreber (zirka 30 % TS) verwendet werden.
Bei fehlendem Siloraum lässt sich der Siloschlauch an jedem für eine saubere Futterentnahme geeigneten Platz ohne Gefälle (Beton-, Schotter- sowie Wiesenflächen mit befestigter Zufahrt) ablegen. So besteht die Möglichkeit, einen Wintervorrat an Treber einzulagern, wenn er am preisgünstigsten ist. Das ist normalerweise im Frühjahr und Sommer der Fall. In dieser Zeit wird der Siloraum meist schon für Mais- und Grassilage verwendet. Der Schlauch wird zirka 2 m breit und 20 bis 22 m lang. Seitlich vom Siloschlauch muss genügend Platz vorhanden sein (mindestens 0.5 bis 1 m). Der Schlauch besteht aus einer besonderen Stretchfolie, die sehr dehnbar und stabil ist.

 

Diverse Medienbeiträge und Fachberichte finden Sie hier.

  1.   Biertreber nass
    Biertreber nass

    Wertvolles Ergänzungsfutter, das als Nebenprodukt der Bierherstellung anfällt, mit hohem Rohproteingehalt.

  2.   Malztreber nass
    Malztreber nass

    Wertvolles Ergänzungsfutter welches als Nebenprodukt der Ovomaltineherstellung anfällt.