Know How

Was sind eigentlich Malzkeime?

NEBENPRODUKTE Malzkeime sind die ganzjährlich verfügbare, preislich interessante und bewährte Alternative bei Wiederkäuern (Direktverfütterung) zum traditionellen und bekannten Trockentreber. Das Nebenprodukt der Malzherstellung ist ein wertvolles Futtermittel in der Tierernährung.

Malzkeime fallen als Nebenprodukt der Malzherstellung, auch Vermälzung genannt, an. Wie der Name es bereits erahnen lässt, sind Malzkeime 1 – 1,5 cm grosse und getrocknete Wurzelkeime vom Getreide. Die Keime sind je nach Ausgangsgetreide unterschiedlich: während Gerstenmalz ausschliesslich aus den Keimwurzeln besteht, ist bei Weizenmalz das Keimblatt auch enthalten. Nach dem Keimungsvorgang (Darrvorgang) werden die Keimlinge mit einer Entkeimungsvorrichtung abgetrennt und können nun in Mischfuttermitteln oder als Einzelfuttermittel verwendet werden. Die Keime sind unter trockenen Bedingungen problemlos lagerfähig, sind goldgelb und schmecken leicht bitter.

UFA Revue März 2016

Lesen Sie den ganzen Artikel als PDF zum Downloaden

Produkte

  1.   Malzkeime
    Malzkeime

    In der Mälzerei anfallende Wurzelkeime des Getreides, welche getrocknet und anschliessend pelletiert werden.

  2.   Trockentreberwürfel
    Trockentreberwürfel

    Ein Nebenprodukt aus der Bier und Ovomaltine Herstellung - sind eine gute Proteinquelle für Wiederkäuer.